Ausführung

N. 4 (2011)
Ausführung über den Materialbegriff

Für Klarinette in B, Mezzosopran, Kontrabass und Elektronik
For Bb clarinet, mezzo-soprano, contrabass and electronics

[English version below]
Die Ausführung über den Materialbegriff erläutert anhand Platon-Zitaten mein eigenes kompositorisches Vorgehen. Das Material, so Platon, liegt den Philosophen als Arten der Ursachen vor. Ähnlich geht es dem Komponisten, dem die verschiedenen Spieltechniken/Artikulationen/Parameter als Material vorliegen. Wie auch Platon kann man dann als Komponist das Material in Massen herbeischaffen und aus diesem Vorrat auslesen was für den Bau/das Kunstwerk geeignet erscheint. Im Anschluss daran legt Platon die Materialien bereit und fügt sie nach und nach zusammen. Ebenso gehe ich auch vor, da ich zu Beginn der Arbeit die Form der Komposition mittels Auswahl und Verteilung des Materials bestimme. Dann füge ich es nach und nach en détail zusammen, wobei manches noch bereit liegt während anderes schon zusammengefügt wurde. In diesem Stück treten zudem sehr besondere Materialien auf, da ich hier zum ersten Mal choreographische Elemente als musikalisches Gestaltungsmittel mit einbeziehe. Die Instrumentalisten laufen dabei über einen präparierten Boden. Verständliche Symbole wurden gebraucht, um die exakte Schrittlänge, das Aufsetzen des Fußes (Spitze, Hacke, ganzer Fuß), die Art der Bewegung (Auftreten, Kratzbewegung) sowie die horizontale/vertikale Ausrichtung des Kopfes und Körpers abzubilden. Im vierten Satz treten die Bewegungen des Klarinettisten und Mezzosopran in den Vordergrund. Dabei sind zwei verschiedene Tempi gleichzeitig im Einsatz. Sie wurden so notiert, dass am Ende des Satzes beide Instrumentalisten wieder im gleichen Tempo stehen. Schließlich ist in dem Stück die Live-Elektronik komplett notiert. Die Ausführung über den Materialbegriff habe ich direkt angefertigt nachdem die Entwicklung eines Notationssystems für die elektroakustische Musik abgeschlossen war. Es ist somit das erste Stück, das die Ergebnisse dieses Teils der Abhandlung anwendet. Detailliert notiert werden in diesem Stück Hall, Filter, Verzerrung, Flanger, Phaser, Chorus und die sog. Sprachsynthese.

The Ausführung über den Materialbegriff illustrates my own compositional approach by means of Plato quotes. According to Plato, the material is available as classes of causes to philosophers. The same is valid for composers as the different playing techniques/articulations/parameters are available as material to them. In the same way as Plato, a composer may gather a heap of materials and, out of this, select what is suitable for the projected construction/artwork. Subsequently, Plato prepares the materials and fixes them in their places step by step. As a composer, I proceed in the same way since I determine the form of the work in the beginning of the composition process by selecting and distributing the materials. Then I assemble them in detail, step by step, while some of the materials are already fixed in their places and others lie at hand. Moreover, in this piece, very special materials are utilised as I used choreographic elements as a musical means of expression for the first time. The instrumentalists walk upon a prepared stage. Comprehensible symbols were used to depict the exact step length, the manner of stepping (tip, heel, whole foot), the motion style (treading, scratching), the horizontal and vertical line of sight as well as the body alignment. In the fourt movement, the motions of the clarinetist and mezzo-soprano come to fore. At this point, two different tempi are used simultaneously. They were notated in such a manner that the same tempo can be applied to them again. Finally, the live-electronic elements are completely notated. I have composed Ausführung über den Materialbegriff right after finishing the work on the development of a notation system for electroacoustic music. Hence it is the first piece that applies this part of the treatise. Here reverberation, filters, distortion, flanger, phaser, chorus and the so-called speech synthesis are depicted in detail.

Partiturskizze | Sketch of the score →

Die Partitur für PDF-Version klicken | Click score for PDF version

Materialbegriff 01

Element

Materialbegriff 02

Element

Materialbegriff 03